Kawasaki Schuhe – Die Marke aus Dänemark

Ganz zu Beginn sollte gesagt werden, dass Kawasaki nicht gleich Kawasaki ist. Es darf nicht der Fehler gemacht werden, die dänische Schuhmarke mit der japanischen Motorradmarke zu verwechseln. In diesem Artikel geht es um die Kawasaki Schuhe, die schon seit Anfang der 70er Jahre in der Kommune Hvidovre in Dänemark hergestellt werden und die eine lange Geschichte voller Produktinnovationen hinter sich haben. Heute ist das Unternehmen, welches hauptsächlich als Hersteller von Sneakern und Sportschuhen bekannt ist, in ganz Europa eine namhafte Marke und einer der größten Schuhproduzenten Dänemarks. Gerade die neuen Modelle der Kawasaki Schuhe verschaffen der Marke hohe Verkaufszahlen. Diese sind bspw.:

- Hot Shot
- New Basic
- Steps Hot
- Tone Retro
Dabei legt das Unternehmen hohen Wert darauf, trotz moderner Zeiten stets den alten Arbeitsweisen – die sich über die Jahre bewährt haben – treu zu bleiben und verwendet bspw. heute noch Maschinen von vor 40 Jahren für die Kawasaki Schuhe.

Kawasaki Schuhe im Feinschliff

Geschichtlicher Überblick der Kawasaki Schuhe

Gegründet wurde Kawasaki im Jahre 1972 unter dem Namen Kawasaki Footwear und hatte zuerst das Ziel, Badminton-Schuhe zu kreieren, herzustellen und zu vertreiben. Diese Sportart, die in Deutschland nicht annähernd so beliebt wie in Dänemark ist, erfordert spezielle Schuhe, da sie einerseits auf einem Hallenboden ausgeübt wird und andererseits sehr schweißtreibend ist. Um eine gute Spielweise garantieren zu können, werden daher besondere Modelle für diese Anforderungen benötigt. Kawasaki hat sich mit seinem Geschäftsmodell dieser Herausforderung gestellt und die Kawasaki Schuhe entwickelt, die besonders hohen Grip für die benötigte Stabilität beim Spiel aufweisen. Die damaligen Varianten der Kawasaki Schuhe wurden in schlichten Tönen wie Weiß und Schwarz gehalten, um auf den sportlichen Charakter der Produkte einzugehen und ihnen einen coolen und gleichzeitig eleganten Look zu verpassen.
In den 80er Jahren hat das Unternehmen dann einen Wandel durchgemacht und sich verstärkt von den sportlichen Modellen abgewandt. Stattdessen konzentrierte sich die Marke auf Schuhe für schickere Anlässe, wie bspw. zum Ausgehen und beschrieb seine Kawasaki Schuhe als „Disco Shoes“.
Zum zweiten Mal revidiert wurde dieses Image in den 90er Jahren, als Kawasaki Schuhe sich von ihrem Party-Zweck zu alltagstauglicheren Versionen wandelten. Jetzt gestalteten Designer des dänischen Labels die Modelle so, dass sie gesellschaftsfähiger wurden und auch auf der Arbeit getragen werden konnten. Die Marke sah sich nun selbst als Hersteller von „Working Shoes“.
Während die sportlichen Kawasaki Schuhe aus den Gründungszeiten allerdings enorm im In- sowie dem Ausland boomten, lies die hohe Nachfrage in den 70ern und den 80ern stark nach. Insgesamt wurden die vielen Produktwechsel der Kawasaki Schuhe weniger gut als erwartet aufgenommen und Kawasaki fand sich in einer Krise wieder, die durch den niedrigen Absatz ausgelöst wurde. Dies veranlasste das Unternehmen nach einer langen Planphase zu neuen Innovation und es konzentrierte sich voranging auf Sneaker und Retro-Modelle. Diese führten im Jahr 2004 zusammen zu einem erfolgreichen Comeback der Marke. Außerdem stellen die beiden Modelle auch heute noch das Kernsegment der Kawasaki Schuhe dar, das sich großer Beliebtheit erfreut.

fern_032

Besonderheiten in der Herstellung der Kawasaki Schuhe

Nicht nur die coolen Designs der Kawasaki Sneaker und der Retro-Modelle sind ein Grund für die anhaltende Bekanntheit des Unternehmens. Neben diesen Aspekten zeichnet sich die Marke zusätzlich durch eine besondere Arbeitsweise aus. So werden heute immer noch Maschinen aus der Gründungszeit vor über 40 Jahren für die Herstellung benutzt. Ebenso hängt Kawasaki an dem Betriebsgelände fest und produziert noch auf demselben Grundstück wie damals. Um diese Traditionen zu wahren, hat das Unternehmen viele langjährige Mitarbeiter, die sich durch eine besonders hohe Handfertigkeit und Erfahrung in ihrem Beruf auszeichnen.
Des Weiteren werden Kawasaki Schuhe nur aus speziellen Materialien aus natürlichen Stoffen – und keinen künstlichen Materialien wie bspw. Kunststoffen oder Chemiefasern – gefertigt. Dies ist besonders wichtig, um ein komfortables Obermaterial sowie Innenfutter zu gewährleisten. Zudem werden eingenähte Ledereinsätze für die Spitzen sowie die Ferse benutzt, damit Kawasaki Schuhe ihren Käufern eine hohe Haltbarkeit, Robustheit und Stabilität bieten können. Alle diese Materialien werden ausschließlich aus europäischen Ländern importiert, um zusätzlich qualitativ hochwertige Produkte zu fertigen.
Dass diese hohe Qualität aus aufwändiger Produktion zu einem sehr guten Preis angeboten wird, ist nicht selbstverständlich. Da viele Modelle aber schon ab 40€ – 50€ erhältlich sind, kann das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis zu den Merkmalen der Kawasaki Schuhe hinzugefügt werden.

fern_019

 

Produktsegmente und Modelle der Kawasaki Schuhe

Kawasaki Schuhe sind in verschiedene Kategorien eingeteilt. So lassen sich folgende Auswahlmöglichkeiten festhalten:
Shoe
Espadrille
Spadrille
Plateau
Ballerina
Boot
Alle diese Versionen verbindet vom Aussehen her, dass sie entweder im sportlichen oder im Retro-Stil designt sind. Die Gruppe Shoes bildet dabei das größte Segment des Portfolios und vereint hauptsächlich Kawasaki Sneaker unter sich. Nach der gewünschten Variante kann der Käufer sich noch für ein Material sowie die Farbe bzw. das Muster entscheiden. Für ersteres werden bspw. Leder, Denim, Jersey und Samt angeboten. Was das farbliche Design betrifft, gibt es unter anderem diese Sorten:
Gelb/Orange
Blau
Grün
Rot
Weiß
Braun/Sand
Fischgrätenmuster
Druckmuster
Einer hohen Nachfrage erfreuen sich dabei gerade die trendigen Kawasaki Sneaker in sehr bunten und gemusterten Versionen. Dies war daher ein großer Erfolgsfaktor beim Comeback der Marke, die in ihrer Anfangszeit noch stark auf die simplen Farben Weiß und Schwarz ohne irgendwelche Muster setzte.
Allgemein hat das Unternehmen seit Jahren einige feste Kollektionen, die immer im Sortiment bleiben und Absatz finden. Hierunter befinden sich bspw. Kawasaki Sneaker aus den beliebten Reihen Hot Shot, New Basic und Steps Hot. Daneben gibt es besondere Limited Editions der Kawasaki Schuhe, die nur monatlich oder zu besonderen Anlässen herausgebracht werden.

IMG_0626

 

Beliebteste Modelle der Kawasaki Schuhe

Eine der beliebtesten Reihen aus der dauerhaften Kollektion der Kawasaki Schuhe ist Hot Shot. Sie besteht ausschließlich aus Kawasaki Sneakern und besticht hauptsächlich durch ihre bunten Farbkombinationen und Muster. So gibt es neben Kombis wie Weiß-Blau-Rot oder Braun-Gelb auch viele Hot Shot Modelle in der Grundfarbe Grau, die durch wenige, aber markante Farbtupfer ihr besonderes Aussehen bekommen. Zusätzlich bietet die Kawasaki Hot Reihe coole Aufdrucke, wie bspw. beim Modell Hot Shot Camo, dass ein Camouflage-Muster hat und mit grauen oder blauen Flächen bestellt werden kann.
Neben der Kawasaki Hot Reihe Hot Shot ist auch die Dauerkollektion New Basic einer der Verkaufsschlager der Kawasaki Schuhe. In diesem Sortiment werden nicht nur wilde Muster, wie Karoaufdrucke in Neonfarben geboten, sondern auch ungewöhnliche Schuhmodelle. So gibt es neben Kawasaki Sneakern von New Basic unter anderem die Variante New Basic Plateau – einem Sportschuh mit einer sehr hohen Sohle, der sich vorrangig an die weibliche Zielgruppe richtet.
Eine dritte Variante wird mit der Reihe Steps Hot angeboten, die innerhalb des Produktsortimentes der Kawasaki Schuhe eine Unterkategorie von Hot Shot darstellt. Diese Kawasaki Sneaker sind alle ähnlich wie Hot Shot, zeichnen sich aber durch schlichtere Muster und Farben aus. Daher können alle Modelle von Kawasaki Hot, die bspw. in verschiedenen Grautönen oder auch hübschen Grau-Blau-Kombinationen erhältlich sind, auch zur Arbeit und sogar zu schicken Anlässen getragen werden.
Die letzte nennenswerte Reihe an Kawasaki Schuhen ist die Sorte Tone Retro, die ihren Namen von ihrer beliebten Farbgebung hat. So zeichnen sich viele Modelle durch die coole Kombination von nur zwei Farben aus, die einen authentischen Retro-Stil kreieren. Daher gibt es mehrere Varianten mit dem Namen Two Tone Retro, wie bspw. der Version Navy/Lavender. Diese Kawasaki Schuhe wirken sehr nostalgisch und kommen gerade bei Liebhabern vergangener Zeiten äußerst gut an.

I-Love-Sneakers-Banner

Die Zielgruppe der Marke

Die Marke mit dem markanten schwarzen Logo, das durch sein rotes Ausrufezeichen besticht und klar macht, dass es Zeichen setzt, hat keine fest definierten Zielgruppen. Die Schuhe können tatsächlich von jedem getragen werden und sprechen durch ihre verschiedenen Muster und Modelle auch unterschiedlichste Personengruppen an. So gibt es einerseits die bunten Kawasaki Schuhe im Retro-Stil, die neben Nostalgie-Fans auch bei vielen anderen beliebt sind. Daneben hat das Unternehmen unzählige Modelle, die in sehr schlichten und minimalistischen Designs gehalten sind, um auch eine breitere Zielgruppe von Menschen auf der Suche nach bequemen, alltags- und arbeitstauglichen Schuhen anzusprechen. Diese breite Masse schätzt Kawasaki Schuhe speziell für ihren Komfort und ihre Robustheit.
Auch im Bezug auf Geschlechter versucht die Marke beiden Gruppen entgegenzukommen und auf verschiedene Wünsche einzugehen. So können Männer sich an einem großen Produktsortiment erfreuen und auch Frauen haben feminine Varianten zur Auswahl, wie bspw. die Plateau-Modelle der Kawasaki Schuhe. In beiden Segmenten gibt es ausgefallene sowie einfache Designs.
Selbst im Bezug auf das Alter und damit auf eine bestimmte Zielgruppe will sich das Unternehmen nicht konkret festlegen, auch wenn hier am stärksten eine tatsächliche Einschränkung stattfindet. So können Kawasaki Schuhe durch die unterschiedlichen Designs mit jedem Alter getragen werden, es begrenzt die Zahl der Käufer durch das meistens sportliche Design allerdings vorrangig auf die 12 – 40-Jährigen.
Trotzdem sprechen Kawasaki Schuhe allgemein eine sehr große Menge an unterschiedlichen Zielgruppen an und genau das ist eines der Erfolgsrezepte der Retro-Marke. Dadurch hat Kawasaki Footwear es geschafft, überall durch seine Kawasaki Schuhe bekannt zu werden und unter den skandinavischen Herstellern eine Stellung als einer der Marktführer einzunehmen. Und auch heute noch verbinden viele Anhänger der Marke beim Gedanken an Kawasaki Schuhe eine einzigartige Mischung aus modernem Lebensgefühl mit einem Hauch von Nostalgie und dem unverkennbaren Retro-Stil.